Was ist EAM?

Kunde Vermögensverwalter Bank/en Ihrer Wahl

Was beinhaltet ein Mandat bei einem unabhängigen Vermögensverwalter?

Eine starke Partnerschaft
Sie haben sich entschlossen, Ihr Vermögen von einem unabhängigen Vermögensverwalter verwalten zu lassen. Wir als Vermögensverwalter unterstützen Sie gerne in der Entscheidung, die Bank/die Banken Ihrer Wahl festzulegen und Ihr Vermögen langfristig erfolgreich zu entwickeln. Die Zusammenarbeit zwischen uns als Vermögensverwalter und der Bank Ihrer Wahl beruht auf einer Vereinbarung, die die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien regelt. Das schafft Klarheit und Sicherheit für alle Beteiligten.

 

 

Wie unterstützen die Banken uns als Vermögensverwalter?

Um Sie und auch uns als Vermögensverwalter optimal betreuen zu können, haben die Banken spezielle Online Tools entwickelt. Wir als Vermögensverwalter können die Entwicklung Ihres Vermögens jederzeit live verfolgen und Transaktionen online auslösen. Wir treffen alle Entscheidungen gemeinsam mit Ihnen als Kunde oder aufgrund Ihres Vermögensverwaltungsauftrages. Die Bank ist für die Ausführung und Verbuchung der Transaktionen verantwortlich. Die vom Vermögensverwalter erteilten Börsenaufträge werden direkt bei den jeweiligen Handelsplätzen platziert.
Zudem stehen uns als Vermögensverwalter direkte Zugriffe auf eine Vielzahl von Finanzinstrumenten sowie die neusten Markt- und Unternehmensanalysen aller mit uns zusammenarbeitenden Banken zur Verfügung. Darüber hinaus bieten die Banken Fachveranstaltungen an, bei denen Spezialisten über die aktuellen Themen informieren. Durch diese Informationen aller Banken bekommen wir ein umfassendes Bild über die Anlagewelt, deren Entwicklung sowie aktuelle Gesetzesänderungen.

Entschädigungen der Bank Ihrer Wahl
Für die Führung der Kundenbeziehung werden von den Banken Gebühren und Kommissionen erhoben. Die Banken erheben keine zusätzlichen Gebühren respektive höhere Gebühren für die Zusammenarbeit mit uns als Vermögensverwalter. Den Jahresberichten können Sie entnehmen, welche Kosten die Bank verrechnet hat. Dabei kann es sich um fremde Kosten handeln, die von Dritten in Rechnung gestellt werden (z.B. Börsengebühren, Steuern etc.) aber auch um eigene Depotgebühren und Courtagen der Bank. Wir als Vermögensverwalter erhalten im Einzelfall bis zur Hälfte der von der Bank erhobenen Courtagen zurück. Diese geben wir vollumfänglich an unsere Kunden weiter (in der Regel halber Tarif bei Börsentransaktionen).